„Peace“ ist wie ein Roh-Diamant mit Unreinheiten.
Je achtsamer und besser man daran schleift, poliert, umso klarer, strahlender, leuchtender wird er.

„Peace“ erreicht man durch achtsamen Umgang mit sich selbst, durch Entwicklung der Persönlichkeit: mit Schleifen, Polieren der einzelnen „unreinen“ Facetten“.
Wenn die Brillianz, die Klarheit, die Reinheit, das Gute im Inneren eines Menschen stabil ist, kann man die Zufriedenheit – „Peace“ - in sich spüren und diesen Frieden an die Menschen weitergeben. Im Beruf, in der Partnerschaft, in der Familie, im Freundeskreis, in der menschlichen Gemeinschaft, Politik, Wirtschaft, etc.

„Peace“ ist in erster Linie ein sehr persönliches Konzept, welches im weiteren Sinn und durch Domino-Effekt dem Wohle der gesamten Menschheit dient.
Der erste Schritt zum „Inner-Peace“ – zum „Peace-Diamond“ - liegt bei jedem Einzelnen. Die weiteren Schritte folgen von selbst.
Leider zu langsam. Leider zu träge.

Die Natur kennt den Frieden.
Wir tragen immer mehr dazu bei, dass sie ihn uns langsam verweigert.

„Peace“-Wünsche, tja nur einige wenige …wir kennen sie alle, oder viele davon ….
Mutig agierende Politiker STATT Marionetten der Wirtschaft und Banken.
In gewissen Bereichen mehr zielorientierte Handlung STATT nervenzerreibender Diplomatie.
Religion als Rückbesinnung auf das Wesentliche (das Gute) STATT Fundamentalismus und Glaubenskriege.
Die Würde von Frauen respektieren STATT viele noch als Menschen niederer Klasse zu behandeln.
Kinder als Betrag zum Frieden STATT Kinder in den Krieg oder Mittel zum Zweck.
Empathie und Füreinander STATT Egoismus und Narzissmus.
Moos und Grün in den Städten STATT Feinstaub.
Gesunde Lebensmittel STATT genmanipulierter Nahrungsmittel.
Mehr Natur STATT Chemie.
USW USF